Willkommen
Tschernitz 
Unser Wappen von Tschernitz (niedersorbisch Cersk) aus der Ortsgemeinde Tschernitz-Wolfshain
Wolfhain
Wolfshain (niedersorbisch Śisej) Bis zur Eingemeindung nach Tschernitz am 26. Oktober 2003 war Wolfshain eine eigenständige Gemeinde
Musik
Volksmusik umfasst Volkslieder und Instrumentalmusikstile, die nach dem Wortsinn zum kulturellen Grundbestand eines Volkes gehören. Stilistisch und in ihrem Gebrauchswert wird damit Volksmusik von Kunstmusik, Kirchenmusik und Popularmusik unterschieden.
Wurzeln des Ukraine-Krieges
Die ersten Jahrzehnte nach dem Zweiten Weltkrieg waren geprägt durch die bipolare Weltordnung zwischen Ost und West, die nahezu alle Aspekte der internationalen Beziehungen bestimmte.
Hobbyfilmer & Webgestalter (Privat) © www.henry-aurich.de      Studio VideoWeb Tschernitz
Tschernitz-Wolfshain-TV
auf der Startseite
Deutschland ist der große Verlierer der geoökonomischen Zeitenwende Deutschland hatte den ambitionierten Anspruch, unabhängiger von anderen Staaten zu werden. Doch das Ziel ist in weite Ferne gerückt. Stattdessen droht Deutschland in einer Vielzahl von Schlüsselindustrien den Anschluss zu verlieren. Dabei liegen die Lösungen doch auf der Hand. Als unmittelbare Konsequenz der allgegenwärtigen geopolitischen Zeitenwende erleben wir derzeit eine „geoökonomische Zeitenwende“. Alte Allianzen bröckeln und multinationale Kooperationen justieren sich neu. Protektionistische Mittel wie Handelsbarrieren, Sanktionen und Technologieembargos sind die Folge einer aus politischen Gründen eingeleiteten Entkopplung von Lieferketten, mit dem äußerst anspruchsvollen Ziel, diese neu zu strukturieren. Demnach sind die deutschen Importe von Mineralölerzeugnissen aus Indien im laufenden Jahr um mehr als das Zehnfache im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen. Gleichzeitig importiert Indien nach UN-Angaben deutlich erhöhte Mengen an Rohöl aus Russland.
Kriminalität an der Küste Wenn es in der kleinen britischen Küstenstadt Morecambe Bay zu besonderen Kriminalfällen kommt, werden Spezialermittler*innen gerufen. Lisa Armstrong bekommt eine neue Chance, sich zu beweisen. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Med soll sie einen Mordfall in Morecambe aufklären. Doch die Zusammenarbeit ist kompliziert: Med ist nun Lisas Vorgesetzter und gibt ihr Anweisungen. Zu allem Überfluss hat Lisa auch noch mit einem Stalker zu kämpfen, der es auf sie und ihre Kinder abgesehen hat.
Die große Frank Schöbel Jubiläumsshow Video
Tschernitz TV weiter zurück
Sie haben "Schwarz Rot Gold - Schatzsuche in der Mongolei" verpasst, wollen die Ausgabe aber unbedingt noch sehen? Die Mongolei zählt zu den zehn rohstoffreichsten Ländern der Welt. Im Boden lagern unglaubliche Reichtümer: Kohle, Kupfer, Zink, Seltene Erden und auch Gold. Viel Gold! Die größte Lagerstätte in der Mongolei haben einst DDR- Geologen erkundet - und ein Vorkommen von mehr als 40 Tonnen Gold entdeckt.
Paradise Papers: Geheime Geschäfte Dabei geht ohne Metalle aus seinen Minen fast nichts mehr: kein Handy, kein Elektroauto. Glencore hat sich dafür riesige Kupfer und Kobaltvorkommen gesichert, die größten davon im Kongo.
Die Symptome von Deutschlands Krise BERLIN Der wirtschaftliche Zerfall Deutschlands hat in der zivilen Gesellschaft viele Gesichter. Noch sind in Deutschland relativ tiefe 3,1 Prozent der Bevölkerung arbeitslos. Tendenz: steigend. Arbeitslosigkeit ist jedoch nur eines vieler Symptome des Zerfalls: Die Gesellschaft verarmt Die Armutsquote stieg im letzten Jahrzehnt um 40 Prozent. Mehr als eine Million Kinder und Jugendliche leben in Armut. Insgesamt ist laut dem statistischen Bundesamt etwa ein Fünftel der Bevölkerung von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht. Immer mehr Obdachlose Die Zahl der Obdachlosen nahm in den letzten zwei Jahren um 58 Prozent zu. 2023 hatten 607 000 Menschen zeitweise keine Wohnung. Die Leute werden dicker Viele können sich kein gesundes Essen mehr leisten (Ernährungsarmut). Fast 20 Prozent der Bevölkerung gelten als fettleibig, über die Hälfte als übergewichtig, deutlich mehr als vor 30 Jahren und mehr als im EU-Vergleich. Dramatisches Schulniveau Das Niveau der Schulen sinkt. Bei der Pisa-Studie schnitten die Deutschen so schlecht ab wie noch nie. Ein Drittel der 15-Jährigen hat geringe Kompetenzen in Mathe, Lesen oder Naturwissenschaften. Wer Geld hat, schickt seine Kinder in Privatschulen. Es wird immer gewalttätiger Die Zahl der Straftaten stieg im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahr um elf Prozent. Die Gewaltstrafen nahmen gar um 17 Prozent zu. Vor allem auf öffentlichen Plätzen gibt es mehr Gewalt. Ghettoisierung nimmt zu Die Clankriminalität nahm etwa im Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW) zuletzt um über 20 Prozent zu. Wie der Chef der NRW-Polizeigewerkschaft sagte, gibt es allein im Bundesland sechs No-go-Areas. In diesen Gegenden strebten Familienclans danach, ganze Strassenzüge zu kontrollieren. Infrastruktur als Zeitbombe In Deutschland zerfällt die Infrastruktur. 200 Milliarden Franken müsste Deutschland dringend für ein Glasfasernetz investieren. Auch mehr als jede zehnte Brücke ist laut Studien marode. FPO
Läuft Deutschland auf Grund? ZÜRICH Unserem großen Nachbarland geht es nicht gut. Deutschland verzeichnete 2023 nicht nur – als einzige große Industrienation – BIP-Minuswachstum und kämpft mit massiven Exportrückgängen. Auch gesellschaftlich geht es bergab: mehr Armut, mehr Ghettos, sinkendes Bildungsniveau – dafür immer mehr Übergewicht. Schweizer Zeitung hat zusammengetragen, was in Deutschland alles falsch läuft, und zeigt, wer dem einstigen Wirtschaftsmusterknaben bald den Rang ablaufen könnte. Taumelnder Riese: Industrienation Deutschland geht vor die Hunde BERLIN Deutschlands Wirtschaft steckt in der Krise: Während viele Firmen ihre Produktion ins Ausland verlegen, drohen Abertausende Entlassungen. Die einst so stolze Deutsche Bahn ist hoch verschuldet. Über 30 Milliarden Euro waren es zuletzt, täglich kommen fünf Millionen dazu. Außerdem ist sie notorisch spät dran. Die Missstände bei der Deutschen Bahn stehen stellvertretend für den wirtschaftlichen Niedergang Deutschlands. Das Wirtschaftsmagazin «Economist» sieht bereits «den kranken Mann Europas». An der Börse setzen Anleger Milliardenbeträge auf den Zerfall: Sie wetten darauf, dass Unternehmen wie Volkswagen oder Siemens abschmieren, und ihre Gewinnchancen stehen gut, wie «Business Insider» schreibt. Fakt ist: Alle gängigen ökonomischen Kennzahlen entwickeln sich negativ. Das Bruttoinlandprodukt fiel nach ersten Berechnungen 2023 um 0,3 Prozent. Damit ist Deutschland als einzige größere Industrienation im Minus. «Die deutsche Wirtschaft steckt in der Rezession fest», so der Chef des Wirtschaftsinstituts IFO Clemens Fuest. Die Staatsverschuldung kletterte bis im Herbst um ca. 45 Milliarden Euro auf den Höchstwert von fast 2,5 Billionen. Auf Talfahrt sind derweil die Ausfuhren der einst größten Exportnation. Im November sanken die Exporte im Vergleich zum Vorjahresmonat um fünf Prozent. Zudem konsumiert das Land auch weniger aus dem Ausland (-12,2 Prozent). Die deutsche Industrie kämpft mit den weltweit fast höchsten Strompreisen, was Deutschland im internationalen Wettbewerb unattraktiv macht, wie Industrieverbände warnen. Die Anzahl Unternehmen steigt, die ihre Produktion entweder drosseln, ins Ausland verlegen oder ganz wegziehen. So streichen energieintensive Firmen wie der zweitgrößte Chemiekonzern BASF Tausende Stellen. «Das Haus brennt», warnt der Präsident des Verbands der chemischen Industrie. Die Regierung versucht mit einem milliardenschweren Strompreispaket gegenzusteuern. Aber auch die großen Autozulieferer wie Bosch, ZF und Continental bauen im fünfstelligen Bereich ab.  FABIAN PÖSCH Deutsche kaufen Autos aus China BERLIN Nach dem Zweiten Weltkrieg lag Deutschland in Trümmern, die Wiederauferstehung galt als Wirtschaftswunder. Treibender Motor: die Automobilindustrie. Sie ist gemessen am Umsatz der mit Abstand bedeutendste Industriezweig in Deutschland. 48 der 400 deutschen Städte und Landkreise sind stark von den Arbeitsplätzen abhängig. Doch die einst so stolze Industrie ist bei der Anzahl produzierter Autos nur noch auf Platz sechs. Anfang 2023 überholte China die deutschen Autohersteller erstmals beim Export und drängte nach Europa. Der Abwärtstrend zeige sich schon länger, sagt Philipp Kronenberg von der Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich. Probleme in der deutschen Wirtschaft wirkten sich auch auf die Automobilbranche aus. Während deutsche Hersteller etwa mit hohen Energiepreisen kämpfen, drängen chinesische Hersteller mit günstigen E-Autos auf den Markt. Das wird im Sommer besonders sichtbar sein: Statt zuletzt VW ist heuer der chinesische Hersteller BYD Sponsor der Fußball-EM. Ausgerechnet im Auto Land Deutschland werden die Stadien dann die chinesische Marke zeigen. Laut einer Studie könnte bald ein Viertel aller E- Autos in Deutschland aus China stammen. Wenn die EU und damit auch Deutschland am Verbot für Verbrenner- Motoren ab 2035 festhalte, würden sich chinesische E-Autos durchsetzen, sagt Wirtschaftshistoriker Tobias Straumann von der Universität Zürich. «Diese Frist wäre verheerend, es fehlen die Rohstoffe und die Kapazitäten für den Batteriebau und auch die Experten dafür», so Straumann.
Der ehemalige U-Boot Kapitän Alexey Ivanovitsch Luschnikov im Tunnel von Objekt 825. Die Ruine der Munitionsfabrik: Unter der Oberfläche verbergen sich einsturzgefährdete Produktionshallen. Petr und Dimitri erkunden einen Verbindungstunnel zum Wolgaufer.
Tschernitz TV Moderator Tucker Carlson vom Webgestalter mit seinem "Studio VideoWeb Tschernitz"